15. November 2018

Senioren-Versicherungen

Auch für Senioren gilt: überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Versicherungsschutz. Oftmals können unnötige und unwichtige Policen gekündigt und so eine Menge Geld gespart werden. Andererseits gibt es auch für Senioren einige Versicherungen, die auf keinen Fall fehlen sollten.

Notwendige und sinnvolle Versicherungen für Senioren:

  • Privathaftpflichtversicherung
  • Kranken- und Pflegeversicherung
  • Stationäre Krankenzusatzversicherung
  • Pflege- und Zahnzusatzversicherung
  • Senioren-Unfallversicherung

Was muss ich als Senior beachten?

Als älterer Mensch haben Sie völlig andere Ansprüche und Bedürfnisse wie als 30jähriger. Das gilt sowohl für Ihren Versicherungsschutz als auch für die bedarfsgerechte Beratung. Wir nehmen uns die Zeit, mit Ihnen über Ihre Situation und Ihre Bedürfnisse zu sprechen und stehen Ihnen mit Rat und Tat in allen Versicherungsangelegenheiten gerne zur Seite.

Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie

  • eine nette und freundliche Beratung von Mensch zu Mensch möchten
  • professionelle und bedarfsgerechte Vorschläge erhalten möchten
  • auch langfristig einen Ansprechpartner haben möchten, der Sie in Ihren Versicherungsangelegenheiten unterstützt

Deshalb: nutzen Sie jetzt unser kostenfreies und unverbindliches Beratungsangebot:

Ja, ich möchte eine Beratung
Senioren-Versicherungen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,73 von 5 Sternen bei 15 Stimmen.
Loading ... Loading ...

Das Gespräch mit einer/m Versicherungens-Fachfrau/-mann ist jedem Senior anzuraten, der sich mit seiner Versicherungssituation befassen möchte. Viele Verträge können angeglichen werden, einige braucht man nach Abschluß der Berufstätigkeit auch überhaupt nicht mehr. Egal wie man es sehen mag: Verschenken Sie kein Geld und rufen Sie uns am besten für ein unverbindliches Gespräch einfach einmal an.
Der Markt für die Zielgruppe der Senioren wächst. Dies betrifft auch den Markt für Versicherungen und Finanzprodukte. Der Grund dafür ist klar: Senioren sind der Bevölkerungsteil, der in den letzten Jahren am stärksten gewachsen ist.
Auch für Rentner und Pensionäre steigen die Beiträge zur Krankenversicherung. Die einfachste Lösung, hier Geld zu sparen, heißt: Wechsel der Krankenkasse. Weitere Möglichkeiten um Geld zu sparen ergeben sich bei sorgfältiger Durchsicht der eigenen Versicherungspolicen, denn viele dieser Versicherungen benötigen sie als Renter überhaupt nicht mehr.
Es gibt Versicherungen, die sind auch für Senioren unverzichtbar. Hierzu gehören zum Beispiel die Krankenversicherung und eine Unfallversicherung. Je nachdem, wie man während des Berufslebens krankenversichert war, wird man auch danach behandelt: Waren Sie in den letzten Jahren privat versichert, so nehmen sie die private Krankenversicherung auch mit in den Ruhestand.
Eine Krankenversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, dies gilt auch für die Zeit nach dem Berufsleben. Weitere sinnvolle Versicherungen vor den Ruhestand sind zum Beispiel Zusatzversicherungen für die Pflege, den Zahnersatz oder stationäre Krankenhausbehandlungen.
Aufgrund des höheren gesundheitlichen Risikos von alten Menschen versichern viele Gesellschaften gesundheitliche Risiken grundsätzlich nur bis zu einem Lebensalter von 65 Jahren. Es gibt Ausnahmen, allerdings werden hier sehr oft exorbitant hohe Beiträge für den Versicherungsschutz verlangt. Sie sollten sich daher möglichst früh um entsprechende Zusatzversicherungen kümmern.
Ihre Rente wird monatlich ausgezahlt, völlig unabhängig davon, ob Sie gesund oder krank sind. Eine Versicherung für das Krankentagegeld ist aus diesem Grunde für Senioren vollkommen überflüssig. Das gleiche gilt selbstverständlich auch für jede Art von Krankenhaustagegeld-Versicherung.

Für einige Versicherungen zahlen Sie im Rentenalter weniger als zur Zeit Ihres Berufslebens. Und da Rentner und Pensionäre einen immer größeren Teil der Bevölkerung ausmachen, ist zu erwarten, dass entsprechenden Versicherungsgesellschaften weitere interessante Policen gerade für diese Zielgruppe entwerfen werden.
Viele Ruheständler leben im abbezahlten Eigenheim. Sie wissen den Wert ihres Hauses deshalb sehr wohl zu schätzen. Und sie wissen, dass sie ihr Haus versichern müssen, zum Beispiel gegen Schäden, die durch Unwetter, Brand oder austretendes Leitungswasser entstehen können.
Viele Pensionäre haben eine Rechtsschutzversicherung. und dies aus gutem Grund: Rechtsstreitigkeiten mit hohen Streitwerten können jeden treffen. Wohl dem, der dann vorgesorgt hat und nicht aufgrund der zu erwartenden Kosten vor einer Klage zurückschrecken muss.

Infos für die Absicherung von Senioren

  • Nicht unbedingt müssen Rentner oder Pensionäre beim Abschluß von Versicherungen aufgrund ihres gehobenen Alters mit schlechteren Konditionen gegenüber jüngeren Versicherten rechnen.
  • Rentner oder Pensionäre, die Tiere halten, sollten sich über Tierhaftpflichtversicherungen informieren, die es speziell für Hunde und Katzen gibt.
  • Wer in einer gesetzlichen Krankenkasse für einen gewissen Zeitraum seines Lebens pflichtversichert war, wechselt mit Eintritt des Rentenbeginns in die Krankenversicherung der Rentner.
  • Wer die im Ruhestand gewonnene Zeit nutzen will, um viel und oft zu verreisen, sollte eine Reiserücktrittsversicherung ins Kalkül einschließen.