13. November 2019

Die Senioren-Versicherungen Donautal

Senioren benötigen in ihrer Lebensphase andere Absicherungen als z.B. ein Berufstätiger. Diesem Umstand sollte jeder Senior Rechnung tragen und deshalb das Gespräch mit jemandem suchen, der sich mit Versicherungen wirklich auskennt. Schnell werden Sie so erkennen, welche Policen eigentlich notwendig sind und welche man sich als Pensionär bzw. Rentner schenken kann.
Unsere Gesellschaft wird zunehmend älter. Und damit ist klar, daß der Anteil der Senioren und überhaupt der Personen, die Renten beziehen, immer größer wird. Gleichzeitig sind diese Personen natürlich für Unternehmen eine hochinteressante Zielgruppe. Und neben vielen anderen Anbietern hat nun seit einiger Zeit auch die Versicherungs- und Finanzbranche damit begonnen, spezielle Produkte für diese zunehmende Zielgruppe zu entwickeln und am Markt anzubieten.
Wenn Ihnen als Rentner bzw. Pensionär die Krankenkassen-Beiträge zu hoch werden, sollten Sie einmal über den Wechsel Ihrer Krankenversicherung nachdenken. Weitere kurzfristige Möglichkeiten um Geld zu sparen ergeben sich oftmals, indem Sie Ihre Versicherungen durchschauen. Zahlen Sie immer noch für eine Risikolebensversicherung? Wahrscheinlich können Sie diese kündigen und können das Geld viel besser in andere Dinge investieren.
Waren Sie als Pensionär in den letzten Jahren privat versichert, so nehmen Sie diese Krankenversicherung auch mit in die Zeit nach dem Berufsleben. Genau so verhält es sich mit der gesetzlichen Krankenversicherung. Und gerade die Krankenversicherung sowie an zweiter Stelle die Unfallversicherung sind Absicherungen, auf die sie auch als Rentner besonderen Wert legen sollten.
Eine Krankenversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben, dies gilt auch für die Zeit nach dem Berufsleben. Weitere sinnvolle Versicherungen vor den Ruhestand sind zum Beispiel Zusatzversicherungen für die Pflege, den Zahnersatz oder stationäre Krankenhausbehandlungen.
Für eine langfristige Stabilität ist es sehr sinnvoll, sich bereits in jungen Jahren um Zusatzversicherungen zu bemühen. Sie gehen auf diese Weise der Problematik aus dem Weg, dass viele Versicherungen gesundheitliche Risiken entweder nur bis zu einem Alter von 65 Jahren versichern oder aber die Beiträge für alle über 65 jährigen in astronomische Höhen anheben.
Ihre Rente wird monatlich ausgezahlt, völlig unabhängig davon, ob Sie gesund oder krank sind. Eine Versicherung für das Krankentagegeld ist aus diesem Grunde für Senioren vollkommen unsinnig. Das selbe gilt selbstverständlich auch für jede Art von Krankenhaustagegeld-Versicherung.

Für einige Versicherungen zahlen Sie im Rentenalter weniger als zur Zeit Ihres Berufslebens. Und da Rentner und Pensionäre einen immer größeren Teil der Bevölkerung ausmachen, ist zu erwarten, dass entsprechenden Versicherungsgesellschaften weitere interessante Policen gerade für diese Zielgruppe entwerfen werden.
Viele Ruheständler leben im bezahlten Eigenheim. Sie wissen den Wert ihres Hauses deshalb sehr wohl zu schätzen. Und sie wissen, dass sie ihr Haus versichern müssen, zum Beispiel gegen Schäden, die durch Unwetter, Brand oder austretendes Leitungswasser entstehen können.
Viele Pensionäre haben eine Rechtsschutzversicherung. und dies aus gutem Grund: Rechtsstreitigkeiten mit hohen Streitwerten können jeden treffen. Wohl dem, der dann vorgesorgt hat und nicht aufgrund der zu erwartenden Kosten vor einer Klage zurückschrecken muss.

Infos für die Versicherung von Senioren

  • Die Privathaftpflichtversicherung bleibt auch für Rentner und Pensionäre unbedigt erforderlich und kostet nicht unbedigt sehr viel.
  • Wenn Sie auch im Ruhestand motorisiert unterwegs sind, brauchen Sie weiterhin eine Kfz-Haftpflicht-Versicherung.
  • Rentner und Pensionäre, die auf Grund bestimmter Erkrankungen zu Symptomen wie Schwindel neigen, sollten vielleicht eine Unfallversicherung abschließen.
  • Autoversicherungen bieten für Rentner und Pensionäre gelegentlich spezielle Tarife an, insbesondere, wenn sie wenig fahren.