18. November 2019

Die Rürup-Rente Eggingen

Für nahezu jeden empfehlenswert: die Rürup-Rente

Ein Ökonom namens Bert Rürup brachte diese Art der Vorsorge für das Alter im Jahr 2005 hervor und wird seitdem vom Staat bezuschusst.
Ein Ergänzung zur gesetzlichen Altersvorsorge stellt die Rürup-Rente dar. Sie wird auch Basis-Rente genannt und dient der grundsätzlichen Versorgung im Alter.
Die Förderung vom Staat fließt in die Versicherung, obwohl sie privat bei einer Versicherungsgesellschaft abgeschlossen wird.
Vor allem für Angestellte, die besser verdienen, Freiberufler, Selbstständige und Beamte hat die Riester-Versicherung eine Menge Vorteile.
Es stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten für den Abschluss zur Verfügung. Das kann ein Investmentfonds-Sparplan sein, ein Banksparplan oder auch eine Rentenversicherung.
Mit einer Zusatzversicherung wie zum Beispiel der Buz (Zusatz zur Absicherung für den Fall der Berufsunfähigkeit) haben Sie die Möglichkeit der Ergänzung zur Absicherung gegen den Todes- oder Invaliditätsfall.
Gleichzeitig mit dem Beginn der gesetzlichen Rentenzahlungen wird auch die Rürup-Rente zu Auszahlung fällig.
Besonders wichtig ist, dass die Rente nicht als Vermögen angerechnet wird, weil sie nicht zu kapitalisieren ist. Das ist vor allem für Hartz IV-Empfänger bedeutend. Ebenso ist es übrigens bei der Riester-Rente.

Infos zur Rüruprente

  • Die Rürup-Rente ist vor allem für Selbständige und Freiberufler sinnvoll, da diese ansonsten für ihre Beitragszahlungen in die Altersvorsorge keine Steuererleichterung erwarten könnten.
  • Die Rürup-Rente im Test: Unter 76 Tarifen hat der Stiftung Warentest nur sechs Angebote mit Note „sehr gut“ bewertet.
  • Die Basisrente, wie die Rürup-Rente auch genannt wird, richtet sich nach der Liquidität der Sparer, denn Beitragszahlungen erfolgen nach eigenem Ermessen, da es keine laufenden Pflichtbeiträge gibt.
  • Die Rürup-Rente ist dann besonders empfehlenswert, wenn eine zusätzliche garantierte Rente gewünscht wird und wenn die Beiträge dazu steuerlich geltend gemacht werden können.
  • Die Rürup-Rente ist die einzige Möglichkeit für Selbständige, die Beiträge von der Steuer abzusetzen, um in den Genuss einer staatlichen geförderten Altersvorsorge zu kommen.
  • Die Rürup-Rente entspricht den Anforderungen nach § 10 Absatz 1 Nr. 2.b) EStG und wird in der Ansparphase steuerlich gefördert.