13. Dezember 2019

Die Rechtsschutzversicherung Gögglingen-Donaustetten

Leistungen der Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung tritt ein, wenn ein Rechtsstreit auszufechten ist.Alle entstehenden Kosten werden übernommen und Forderungen von dritten Personen werden abgewehrt.Alle Rechtskosten werden von der Versicherung übernommen. Das sind die Kosten für den eigenen Rechtsanwalt für den gegnerischen, falls vor Gericht verloren wird, und auch Gutachterkosten, die vielleicht anfallen.Die Rechtsschutzversicherung leistet auch in dem Fall Zahlungen, wenn man den Prozess gewinnt, jedoch die Gegenpartei ihre Kosten nicht zahlen kann.

TIPP!Eine Rechtsschutzversicherung kommt auch dann für die Kosten ihres Versicherten auf, wenn ein Prozess durch mangelnde Leistung des Anwalts verloren wurde. Darauf weist die Fachzeitschrift NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrechthin.

Rechtsschutz betrifft die ganze Familie

Nicht nur Spitzenverdienern steht es zu, ihr Recht vor Gericht geltend zu machen. Auch zum Beispiel Geringverdienern, Studenten und Arbeitslosen bietet eine Rechtsschutzversicherung gleiche Möglichkeiten.Es können Familienangehörige und Lebenspartner mitversichert werden.Das ist auch für Kinder gültig, die jünger als 25 jahre sind.Gründe für eine RechtsschutzversicherungÜber die entstehenden Kosten bei einer Durchsetzung Ihrer Forderung vor Gericht, müssen Sie sich keine Gedanken machen.Anfallendende Kosten, sei es, weil Sie verklagt werden oder weil Sie verklagen wollen, werden übernommen.Ein Verfahren auszufechten ist meistens mit erheblichen finanziellen Aufwendungen verbunden und kann Sie ohne Rechtsschutzversicherung in eine finanzielle Notlage bringen.

TIPP!Das Risiko eines Autofahrers , in einen Rechtsstreit zu geraten, ist besonders hoch. Doch mit einer starken Rechtsschutzversicherung fährt gleich ein besseres Gefühl mit.

Rechtsschutz im Arbeitsrecht

Experten sind sich darüber einig, daß eine Rechtsschutzversicherung unbedingt das Arbeitsrecht mit einschließen sollte.Sie haben einen Prozess in der ersten Instanz gewonnen? Trotzdem müssen Sie für Ihre finanziellen Aufwendungen selbst aufkommen, laut Arbeitsrecht.Die Versicherung enthält oft auch den Schutz gegen eine unberechtigte Abmahnung.Die Abmahnung ist oft eine Vorstufe für die Entlassung seitens des Arbeitgebers und sollte dementsprechend berücksichtigt werden.Für den Arbeitgeber ist eine Rechtsschutzversicherung die beste Möglichkeit eine gerichtliche Auseinandersetzung zu finanzieren.
Abgesehen von Prozesskostenhilfe und der Eigenfinanzierung.Sie haben schon eine Abmahnung oder Kündigung erhalten? In dem Fall ist es für eine Rechtsschutzversicherung zu spät. Die Wartezeit dauert in der Regel ein halbes Jahr. Bitte beachten Sie Folgendes: Hat Sie bereits eine Abmahnung oder eine Kündigung erreicht, ist es für eine Rechtsschutzversicherung zu spät, weil die Wartezeit 6 Monate beträgt.Gerichtskosten? Keine Sorge!Sie können den Anwalt frei wählen.Denn für den Erfolg eines Rechtsstreits ist einzig Ihr Anwalt zuständig und nicht abhängig von Ihrer Versicherung.Anfangs sind die Kosten noch zu überschauen. Ein erstes beratendes Gespräch kostet höchstens 190 Euro und höchstens 250 Euro zahlen Sie für eine Beratung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz nach § 34 Abs. 1 S. 3 RVG. Abweichungen können durch eine andere Vereinbarung mit Ihrem Anwalt entstehen.Die finanziellen Aufwendungen bezüglich des Rechtsbeistandes betragen nach § 34 Abs. 1 S. 3 RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) maximal 250 Euro. Für ein Erstgespräch im höchsten Fall 190 Euro, sollten Sie keine anderen Vereinbarungen mit Ihrem Anwalt getroffen habenSteht eine Auseinandersetzung vor Gericht an, können die Kosten in die Höhe schießen.Die Steigerung der Instanzen steigert auch die anfallenden Kosten für das Gericht und den Anwalt.Auch Gutachter kosten Geld und finanzielle Aufwendungen für Zeugen müssen evtl. erbracht werden.

TIPP!Die Absicherung im Straßenverkehr können Sie oft preiswert in einem Automobilclub erhalten. Die Absicherung für Mietstreitigkeiten bieten oft Mietervereine.

Die Rechtsschutzversicherung sorgt für Sicherheit

Die bedeutendste Versicherung ist es nicht, dennoch haben Sie sich einen langen Weg durch den Dschungel der Tarife zu bahnen.Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie Ansprüche rechtlich geltend machen. Und das ohne finanziellen Aufwand.Die Versicherung deckt wohl kein Existenz bedrohendes Risiko ab, aber mit dieser Versicherung sind Sie in der Lage entspannt dem ganzen entgegen zu sehen und haben einen größeren Spielraum.Einzelheiten, auf die Sie achten solltenDie Kriterien der Deckungssummen, Ausschlüssen von Risiken und Leistungen sind bei den Rechtsschutzversicherungen unterschiedlich.Gesondert können sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer, sowie Mieter und Vermieter versichern.Oft sind die Ehepartner, Kinder oder Familienangehörige ebenfalls mitversichert. Manchmal aber auch nur dann, wenn Sie namentlich im Vertrag aufgeführt werden.Ein Aspekt, den Sie nicht vernachlässigen dürfen, ist, daß die Wartezeit im Regelfall 3 Monate beträgt.Zusammenfassend kann man sagen: Auch in diesem Bereich müssen Preise und Leistungen verglichen werden und ein gespräch mit dem Versicherungsfachmann bleibt nicht aus.

TIPP!In der Privatrechtsschutzversicherung wird oft mit dem Arbeitsrechtsschutz kombiniert. Diese zahlt die Kosten, die bei rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber entstehen.

Vermieter und Mieter in der Rechtsschutzversicherung

Mietstreitigkeiten, wie z.B. Kündigung wegen Eigenbedarf oder zu hohe Betriebskostenabrechnungen landen schnell vor Gericht.Ein Jedem von uns ist bekannt: Recht haben muß leider noch lange nicht heißen, auch Recht zu bekommen.Völlig unerheblich, ob Sie als Arbeitnehmer, Verkehrsteilnehmer, Mieter oder Vermieter verklagt werden oder selbst klagen möchten.Sind Sie Eigentümer einer vermieteten Immobilie? Mieter? Besitzer einer selbstgenutzten Wohnung? In unterschiedlichen Verhältnissen benötigen Sie auch unterschiedliche Rechtsschutzverträge einer Rechtsschutzversicherung.Sollte es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung vor Gericht kommen, stehen Mieter und Vermieter unterschiedliche Rechtsschutzversicherungen zur Verfügung, um die Kosten zu decken.Nachfrage an Rechtsschutzversicherungen steigtImmer häufiger werden heutzutage die Klagen vor Gericht ausgetragen. Die Zahl der Bürger, die eine Forderung per Gericht durchsetzen wollen und einen Anwalt zu Rate ziehen, steigt in Deutschland deutlich an.Rechtsschutzversicherungen sind daher stetig häufiger gefragt.Es gibt einige Dinge zu beachten. Die Versicherung leistet nur dann, wenn der Fall Erfolg verspricht. Also ein Rechtsschutzfall eingetreten ist.Es können einzelne Risiken, wie Verkehrsrecht oder Mietrecht abgesichert werden. Aber es gibt auch die Möglichkeit ein ganze Paket zu wählen.

Rechtsschutzversicherungen und die Anbieter

Es gibt in Deutschland etliche Unternehmen, die Rechtsschutzversicherungen anbieten.Ähnlichkeiten in den Versicherungsbedingungen stellt man fest, weil sich die meisten Versicherer auf die »Allgemeinen Bedingungen der Rechtsschutzversicherungen (ARB) berufen.Pro Rechtsangelegenheit ist eine Zuzahlung in Höhe von 150 Euro zu leisten. Das ist im regelfall so.Abgesehen von der Kostenübernahme, stehen Ihnen viele Rechtsschutzversicherungen rund um die Uhr telefonisch zur Verfügung.

Hilfreiche Infos zur Rechtschutz

  • Wenn durch schlampige Arbeit des Rechtsanwalts der Prozess verloren wird, hat die Versicherung die Kosten zu übernehmen. Darauf weist die Fachzeitschrift NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht hin.
  • Auch Autofahrer fühlen sich besser, wenn sie eine Rechtsschutzversicherung haben. Denn gerade im Straßenverkehr ist man einer hohen Gefahr ausgesetzt, dass ein Fehler zu einem Rechtsstreit führt.
  • Automobilclubs bieten günstige Rechtsschutzversicherungen an, genau wie Mietervereine die Absicherungen für Mietstreitigkeiten bieten.
  • Kosten, die durch Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber entstehen, übernimmt die Arbeitsrechtsschutzversicherung. Allerdings muss man meistens mit dem Privatrechtsschutz kombinieren. Eine Arbeitsrechtsschutzversicherung kann selten alleine abgeschlossen werden.