13. Dezember 2019

Die Rechtsschutzversicherung Donautal

Leistungen der Rechtsschutzversicherung

Sollte der Fall eines Rechtsstreits eintreten, steht Ihnen die Rechtsschutzversicherung leistungsstark zu Seite.Alle finanziellen Aufwendungen werden übernommen und üngültige Ansprüche Dritter abgewehrt.Sie müssen eine Klärung durch ein Gericht in Anspruch nehmen?
Machen Sie sich um die Kosten keine Sorgen. Die Rechtsschutzversicherung zahlt sämtliche Kosten, die mit einem Rechtsstreit einher gehen.Die Kosten der Rechtspflege können von der Gegenpartei nicht aufgebracht werden und Sie haben den Prozess gewonnen, übernimmt die Versicherung die Kosten dafür.

TIPP!NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrechtist eine Fachzeitschrift. Darin können Sie lesen: Wenn ein Anwalt schlampig gearbeitet hat und deshalb der Prozess verloren wird, muss die Versicherung die Kosten trotzdem übernehmen.

Rechtsschutz betrifft die ganze Familie

Nicht nur Spitzenverdienern steht es zu, ihr Recht vor Gericht geltend zu machen. Auch zum Beispiel Geringverdienern, Studenten und Arbeitslosen bietet eine Rechtsschutzversicherung gleiche Möglichkeiten.Es können Familienangehörige und Lebenspartner mitversichert werden.Das ist auch für Kinder gültig, die jünger als 25 jahre sind.Gründe für eine RechtsschutzversicherungSie brauchen keine Gedanken an bevorstehende Kosten verschwenden, wenn Sie Ihre Forderungen durch ein Gericht geltend machen möchten.Sie werden verklagt? Sie müssen klagen? Alle hierbei anfallenden Kosten trägt die Versicherung.Es können große finanzielle Verluste entstehen, wenn Sie keine Rechtsschutzversicherung haben.

TIPP!Das Risiko eines Autofahrers , in einen Rechtsstreit zu geraten, ist besonders hoch. Doch mit einer starken Rechtsschutzversicherung fährt gleich ein besseres Gefühl mit.

Der arbeitsrechtliche Rechtsschutz

Experten meinen, Arbeitsrecht sei eine der eminentesten Policen im Bereich der Rechtschutzversicherung.Für den Bereich Arbeitsrecht gilt ein besonderer Umstand, der lautet: Beide Parteien tragen Ihre Kosten selbst, egal wer vor Gericht gewinnt. Dies gilt für die erste Instanz.Wenn Ihre Versicherung auch den Bereich des Arbeitsrechts abdeckt, sind Sie sogar vor unberechtigten Abmahnungen geschützt.Das stellt einen wichtigen Aspekt dar, da einer Abmahnung oft die Kündigung folgt. Daher ist dieser Punkt sehr wichtig.Für einen Arbeitnehmer ist es die leichteste Möglichkeit, seine Rechte vor Gericht durchzusetzen, wenn die Rechtsschutzversicherung die Finanzierung übernimmt.Eine Wartezeit von meistens 6 Monaten muss berücksichtigt werden, bevor Sie die Versicherung in Anspruch nehmen können.Gerichtskosten? Keine Sorge!Sie können den Anwalt frei wählen.Die Rechtsschutzversicherung spielt bei einer rechtlichen Auseinandersetzung keine Rolle. Ihr rechtlicher Beistand ist für den Verlauf und Erfolg verantwortlich.Anfangs sind die Kosten noch zu überschauen. Ein erstes beratendes Gespräch kostet höchstens 190 Euro und höchstens 250 Euro zahlen Sie für eine Beratung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz nach § 34 Abs. 1 S. 3 RVG. Abweichungen können durch eine andere Vereinbarung mit Ihrem Anwalt entstehen.Es fallen Kosten in Höhe von 250 Euro an Beratungsgebühr nach § 34 Abs. 1 S. 3 RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) an. Für ein erstes Gespräch darf der Anwalt höchstens 190 Euro verlangen, sofern keine anderen Gebürenvereinbarungen getroffen wurden.Bei einer Auseinandersetzung vor Gericht, können die Auslagen rasch nach oben gehen.Die Anwaltskosten und die Gerichtskosten steigen, je höher die Instanz steigt.Möglicherweise kommen noch Ausgaben für Gutachten von Sachverständigen und Zeugen dazu.

TIPP!Mietervereine bieten günstigen Mietrechtschutz und Automobilclubs sichern Streitigkeiten im Straßenverkehr durch Verkehrsrechtsschutz ab.

Zur eignen Sicherheit: die Rechtsschutzversicherung

Nach der Entscheidung eine solche Versicherung abzuschließen, gibt eine Vielzahl von Tarifen, obwohl es nicht eine der wichtigsten Policen ist.Damit Sie in Unabhängigkeit von Ihrer wirtschaftlichen Lage Ansprüche vor Gericht geltend machen können, gibt es diese Versicherung.Die Versicherung deckt nicht ein Existenz bedrohendes Risiko ab, versetzt Sie aber in die Lage, mehr Spielraum zum Handeln zu haben. Dies ist in der oft schon angespannten Lage sehr sinnvoll.Abschluss? Auf diese Details sollten Sie achtenUnterschiede in der Rechtschutzversicherung gibt es in der Leistung, bei der Deckungssumme und den Risikoausschlüssen.Passende Versicherungen werden Arbeitnehmern und Arbeitgebern, sowie Mietern und Vermietern angeboten.In den meisten Rechtsschutzpolicen sind Angehörige der Familie mitversichert, bei einigen Verträgen wird jedoch vorrausgesetzt, daß diese auch schriftlich festgehalten wurden.Ein wichtiges Kriterium stellt die Wartezeit von meistens 3 Monaten dar.Daraus folgt: Lassen Sie sich von einem Versicherungsberater über Preise und Leistungen aufklären.

TIPP!Kann aber selten als alleinige Versicherung angeschlossen werden.

Rechtssicherheit für Mieter und Vermieter

Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Vermieter werden schnell gerichtlich ausgetragen. Dabei kann es um Rückstände bezüglich der Miete, um zu hohe Betriebskostenabrechnungen und Kündigung wegen Eigenbedarf gehen.Es sind eben leider zwei verschiedene Paar Schuhe: Recht haben und Recht kriegen. Das kennen wir alle!Gültig ist es für alle, die ihr Recht vor Gericht durchsetzen wollen. Das kann ein Vermieter oder Mieter sein oder ein Arbeitnehmer oder einfach nur ein Verkehrsteilnehmer.Daher empfiehlt sich eine Rechtsschutzversicherung. Allerdings wird für einen Mieter eine andere Versicherung benötigt als für einen Vermieter.Eine Gewährleistung für die Kostenerstattung beider Seiten, bieten entsprechende Versicherungen.Die Notwendigkeit von Rechtsschutzversicherungen wird größerIn unserem Lande häufen sich Klagefälle von Privatleuten. Damit benötigt man viel früher einen Rechtsanwalt, mit dessen Hilfe man sich gegen Klagen und Forderungen zur Wehr setzt. Auch eigene Forderungen setzt man mit anwaltlichem Beistand durch.Rechtsschutzversicherungen sind daher stetig häufiger gefragt.Auf dem Weg, die beste Rechtsschutzversicherung für Ihre persönlichen Belange zu finden, müssen Sie wissen, daß eine Rechtsschutzversicherung Leistungen erbringt, wenn ein erfolgversprechender Rechtsschutzfall vorliegt.Rechtsrisiken, wie z.B. Mietrechtsschutz oder Verkehrsrechtsschutz sind einzeln versicherbar. Man kann jedoch auch ein Paket an Rechtsschutzversicherungen wählen.

Wer bietet Rechtsschutzversicherungen an?

Rechtsschutzversicherungen werden von einer Reihe an Unternehmen in Deutschland zur Verfügung gestellt.Die Allgemeinen Bedingungen der Rechtsschutzversicherungen kurz ARB genannt, sind oft die Grundlage der Versicherungen. Deshalb ähneln sich die Bedingungen untereinander sehr.Eine Zuzahlung im Rahmen von 150 euro je Rechtsangelegenheit ist keine Seltenheit.Es werden nicht nur die Kosten übernommen, sondern es wird auch oft ein Telefonervice, der 24 Stunden am Tag besetzt ist, für den Erstberatungsfall zur Verfügung gestellt.

wertvolle Hinweise zur Rechtschutz

  • In der Fachzeitschrift “NJW-Rechtsprechungs-Report Zivilrecht” wird auf folgendes Urteil hingewiesen: Ein Anwalt leistet schlechte Arbeit und aus diesem Grund wird der Prozess verloren. Die Versicherung muss dann die Kosten übernehmen.
  • Das Risiko eines Autofahrers , in einen Rechtsstreit zu geraten, ist besonders hoch. Doch mit einer starken Rechtsschutzversicherung fährt gleich ein besseres Gefühl mit.
  • Mietervereine bieten günstigen Mietrechtschutz und Automobilclubs sichern Streitigkeiten im Straßenverkehr durch Verkehrsrechtsschutz ab.
  • Eine Arbeitsrechtsschutzversicherung dient der Absicherung des Risikos für Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber. In der Regel ist dies aber eine Zusammensetzung mit dem Privatrechtsschutz. Nur der Arbeitsrechtsschutz kann in der Regel nicht abgesichert werden.