13. November 2019

Die private Haftpflicht-Versicherung Jungingen

Der Vertrag über eine Haftpflichtversicherung läuft grundsätzlich mindestens ein ganzes Jahr. Er kann aber auch für mehrere Jahre abgeschlossen werden. Für eine Kündigung muss der Vertrag fristgerecht gekündigt werden. Ansonsten verlängert sich der Vertrag selbstständig um ein weiteres Jahr. Privatpersonen haben die Pflicht einer Versicherung im Bereich Jagdhaftpflicht und für die Kfz-Versicherung. Private Haftpflichtversicherungen können schon günstig abgeschlossen werden. Die Versicherer sprechen gerne mit Ihnen darüber.

Die Haftpflichtversicherung ist ein Versicherungsvertrag, der zwischen Versicherungsgeber und Versicherungsnehmer geschlossen wird, um bei selbst verursachten Schäden an Dritten, eine Absicherung zu haben. Wenn der Versicherungsnehmer einen Schaden verursacht, sei es an einer Sache oder an einer Person, tritt die Haftpflichtversicherung in Kraft, um den Schaden im Rahmen des geschlossenen Versicherungsvertrages zu regulieren.

Die Haftpflichtversicherung ist nicht allein Schutz für den Versicherten, sondern auch für seine Familienangehörigen, die in der Regel automatisch mit abgesichert sind. Auch ein Lebensgefährte kann mitversichert werden. Dazu muss der Name des Lebenspartners im Vertrag mit aufgenommen werden. Alle Kinder sind bis zum 18. Geburtstag abgesichert. Und wenn die Kinder noch in der Ausbildung aber volljährig sind, gilt der Versicherungsschutz bis zum Ausbildungsende. Auch Haushaltshilfen und Kinderbetreuer können oft mit in die Police der Haftpflichtversicherung aufgenommen werden.

Eine Haftpflichtversicherung ist enorm wichtig, denn sie sichert im Grunde die Existenz ab. Ob Selbständige, Freischaffende oder Angestellte- auf diese Versicherung sollte man keinesfalls verzichten. Sie bietet im Ernstfall Schutz vor einer finanziellen Katastrophe.

Risiken des Alltags werden durch eine private Haftpflichtversicherung abgedeckt, die für viele alltägliche Situationen den entsprechenden Versicherungsschutz bietet. Bei dem Gebrauch von Fahrzeugen allerdings oder Schäden, die durch eigene Haustiere entstehen, tritt die Haftpflichtversicherung nicht in Kraft. Diese Bereiche müssen mit einzelnen Haftpflichtversicherungen abgedeckt werden.
Eine private Haftpflichtversicherung bietet Schutz- überall. Befinden Sie sich im Ausland, greift die Versicherung auch dort. Vertraglich ist meist die Dauer eines Jahres fixiert- eine Erweiterung ist jedoch oft möglich. Das muss dann im Vertrag vereinbart werden. Bei jeder Reise nach Hause, also beim Unterbrechen der Dauer des Auslandaufenthaltes, fängt die Dauer erneut an. Wenn Sie ins Ausland ziehen und dort leben, erkundigen Sie sich in dem jeweiligen Land nach Versicherungsabschlüssen.

Eine private Haftpflichtversicherung tritt nicht in Kraft, wenn ein Schaden mit Vorsatz herbeigeführt wurde. Ebenfalls ausgeschlossen ist eine Haftung, wenn der Versicherte selbst zu Schaden kommt. Auch ein Familienangehöriger oder ein Lebenspartner, der in Gemeinschaft mit dem Versicherten lebt, kann keinen Schaden gegenüber der Haftpflichtversicherung geltend machen. Auch Schäden, die bei Gefälligkeitsarbeiten entstehen, wie beispielsweise Umzugshilfe, können nicht geltend gemacht werden. Auch durch Pferde, Hunde oder Kraftfahrzeuge entstandene Schäden werden nicht von der privaten Haftpflichtversicherung ersetzt. Dies gilt auch für Gewässerschäden. Für die genannten Bereiche gibt es einzelne Haftpflichtversicherungen, wie auch für Haus- und Grundeigentümer, sowie Bauherren.Meistens decken private Haftpflichtversicherungen Summen von drei bis zehn Millionen Euro ab. Eine Unterschreitung dieser Deckungssummen ist nicht zu empfehlen. Unterschiede sind bei der Dauer der Versicherungsverträge zu finden- sie reichen von einem Jahr bis zu mehreren Jahren. Kündigt man die Versicherung nicht bei Vertragsende, verlängert sich die Police stillschweigend um ein weiteres Jahr. Wenden Sie sich an einen Berater, um Näheres zu erfahren, dann finden Sie auch die geeignete Privathaftpflichtversicherung für Ihre Bedürfnisse.Die Basis einer Haftpflichtversicherung ist die Deckungssumme, doch sind weitere Extras ebenfalls von Bedeutung. Die Familienversicherung ist zum Beispiel ein spezielles Versicherungspaket, welches die komplette Familie absichert. Nur sollte beachtet werden, dass vorsätzlich herbeigeführte Schäden nicht abgedeckt sind. Ebenfalls sind Schäden, die über das normale Risiko hinausgehen, wie z.B. bei Extremsportarten, nicht abgedeckt.
Die Deckungssumme sollte möglichst hoch gewählt werden. Der Beitrag dafür ist nur gering höher mit einer ungleich höheren Absicherung. Besonders bei Personenschäden können Schadenersatzansprüche in Millionenhöhe entstehen. Solch einen Schaden können Sie z.B. als unachtsamer Fußgänger im Straßenverkehr verursachen. Die Privathafthaftpflicht ist nicht ohne Grund eine der bedeutendsten Versicherungen im Privatbereich.

Infos zur Privat-Haftpflicht

  • Zu den Pflicht- und Basisversicherungen zählt die Haftpflichtversicherung, die aus den allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherungen, kurz AHB, hervorgeht.
  • Schließt man eine Haftpflicht für ein Pferd ab, ist darauf zu achten, dass neben den Schäden durch den Besitzer auch die durch fremde Reiter abgedeckt sind.
  • Die Haftpflichtversicherung leistet, wenn es zu Personenschäden kommt. In dem Fall trägt sie die Folgekosten, wie Schmerzensgeld, Behandlungskosten und Verdienstausfall. Besteht Anspruch, kommt sie für eine Invalidenrente und für Kosten für Pflege auf.
  • Die Bezeichnung Haftpflichtversicherung ist lediglich der Oberbegriff, wird aber oft abkürzend für die Privathaftpflichtversicherung genutzt.
  • Eine Verwechslung der Haftpflichtversicherung mit der Hausrat kann fatale Folgen haben, denn die Hausratversicherung deckt lediglich Schäden ab, die in den eigenen vier Wänden entstehen. Durch Einbruch, Wasser oder Brand.
  • Entstehen Personenschäden, Miet- oder Mietsachschäden oder Vermögensschäden, sind diese von einer Haftpflichtversicherung abgedeckt.
  • Eine Privathaftpflichtversicherung erbringt nur Leistungen, wenn es sich um einen Schaden durch fahrlässiges Handeln oder Unterlassen handelt. Sie zahlt nicht bei Vorsatz.
  • Durch den Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung genießen der Versicherte, die Kinder und der Ehepartner Schutz vor Forderungen dritter Personen.