17. September 2019

Die private Haftpflicht-Versicherung Gögglingen-Donaustetten

Der Vertrag über eine Haftpflichtversicherung gilt grundsätzlich für ein oder auch mehrere Jahre. Bei nicht fristgerechter Kündigung, ist der Vertrag automatisch für ein weiteres Jahr gültig. Im Bereich der Haftpflichtversicherung besteht eine Versicherungspflicht für Kraftfahrzeuge (KFZ-Haftpflichtversicherung) und ebenfalls für Jäger (Jagdhaftpflicht). Die Privathaftpflicht kann schon relativ günstig angeschlossen werden. Sprechen Sie mit den Versicherern darüber.

Durch eine Haftpflichtversicherung kommt ein Vertrag zwischen Versicherungsnehmer und -geber zustande. Die Versicherung leistet, wenn es zu Schäden an dritten Personen kommt, welche selbst verursacht wurden. Die Kosten eines Schadenfalles werden übernommen, abhängig von den vertraglich festgehaltenen Konditionen.

Durch die Haftpflichtversicherung genießt nicht nur der Versicherungsnehmer Versicherungsschutz, die Kinder und der Ehepartner ebenfalls. Ist man nicht verheiratet, kann ein Lebenspartner trotzdem in die Versicherung aufgenommen werden, wenn der Name im Vertrag vermerkt wird. Grundsätzlich sind Kinder bis zur Volljährigkeit über die Eltern mitversichert. Befinden sie sich noch nach dem 18. Lebensjahr in Ausbildung, sind sie dann auch weiterhin geschützt. Es besteht zudem die Möglichkeit, auch eine Haushaltshilfe oder einen Babysitter über die Haftpflichtversicherung mitzuversichern.
Der Abschluss einer Haftpflichtversicherung sollte für jeden Pflicht sein- das gilt für Selbständige, Freiberufler und Menschen im Angestelltenverhältnis. Wer auf eine Haftpflichtversicherung verzichtet, riskiert den finanziellen Ruin, wenn ein Schadensfall eintritt.
Risiken des Alltags werden durch eine private Haftpflichtversicherung abgedeckt, die für viele alltägliche Situationen den entsprechenden Versicherungsschutz bietet. Bei dem Gebrauch von Fahrzeugen allerdings oder Schäden, die durch eigene Haustiere entstehen, tritt die Haftpflichtversicherung nicht in Kraft. Diese Bereiche müssen mit einzelnen Haftpflichtversicherungen abgedeckt werden.
Eine private Haftpflichtversicherung bietet Schutz- überall. Befinden Sie sich im Ausland, greift die Versicherung auch dort. Vertraglich ist meist die Dauer eines Jahres fixiert- eine Erweiterung ist jedoch oft möglich. Das muss dann im Vertrag vereinbart werden. Bei jeder Reise nach Hause, also beim Unterbrechen der Dauer des Auslandaufenthaltes, fängt die Dauer erneut an. Wenn Sie ins Ausland ziehen und dort leben, erkundigen Sie sich in dem jeweiligen Land nach Versicherungsabschlüssen.

Die private Haftpflichtversicherung kommt nicht für Schäden auf, die mit Vorsatz verursacht wurden. Ist der Versicherungsnehmer selbst oder ein Familienmitglied, was mitversichert ist und mit dem Versicherungsnehmer eine Wohngemeinschaft bildet, von einem Schaden betroffen, haftet in dem Fall die Versicherung ebenfalls nicht. Schäden, wie z.B. bei Umzugshilfe, werden auch nicht übernommen. Schäden durch Tiere, Fahrzeuge und an Gewässern sind ausgeschlossen. Für diese Bereiche ist es notwendig, separate Haftpflichtversicherungen abzuschließen.

In der Regel beträgt die Deckungssumme einer Haftpflichtversicherung drei-zehn Millionen € und ratsam ist es, diese Summe auf keinen Fall niedriger zu wählen. Im Bereich der Laufzeiten gibt es deutliche Unterschiede, diese variieren von einem Jahr bis zu mehreren Jahren. Die Haftpflichtversicherung läuft automatisch ein weiteres Jahr, wenn der Vertrag nicht gekündigt wird. In einem direkten Gespräch kann man sich über Bedingungen und darüber, welche Haftpflichtversicherung die Richtige ist, schnell ein Bild machen. Die Basis aller Haftpflichtversicherungen sind natürlich die Deckungssummen. Doch auch die “Extras” sollten Sie nicht vernachlässigen. Versicherer bieten Pakete an Versicherungen an- z.B. die Familienhaftpflichtversicherung. Innerhalb einer solchen genießen auch Familienmitglieder Schutz. Vorsätzlich herbeigeführte Schäden oder Schäden, die durch ein übermäßiges Risiko entstehen (Extremsportart), sind normalerweise vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Achten Sie darauf.
Schließt man eine Haftpflichtversicherung ab, ist darauf zu achten, dass die Deckungssumme hoch ist. Oft wird nur ein sehr gering höherer Beitrag für eine wesentlich höhere Deckungssumme fällig. Beim Entstehen von Schäden an Personen belaufen sich die Ansprüche schnell auf Millionenhöhe. Daher zählt die Privathaftpflicht wohl zu den Versicherungen, die jeder abschließen sollte.

Informationen rund um die Haftpflicht

  • Eine Haftpflichtversicherung kann eine Pflichtversicherung oder eine Basisversicherung sein, je nach Bereich. Grundlage sind hier die “Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung” .
  • Eine Haftpflichtversicherung gibt es auch für Pferde. Diese sollte auch für Fremdreiter das Risiko absichern- nicht nur für den Pferdebesitzer selbst.
  • Welche Kosten zahlt die Haftpflichtversicherung bei Personenschäden? Schmerzensgeld, Ausfall von Verdienst, Kosten für Arzt und Krankenhaus. Gegebenenfalls auch Rentenzahlungen und Pflegekosten.
  • Die Bezeichnung Haftpflichtversicherung ist lediglich der Oberbegriff, wird aber oft abkürzend für die Privathaftpflichtversicherung genutzt.
  • Eine Verwechslung der Haftpflichtversicherung mit der Hausrat kann fatale Folgen haben, denn die Hausratversicherung deckt lediglich Schäden ab, die in den eigenen vier Wänden entstehen. Durch Einbruch, Wasser oder Brand.
  • Entstehen Personenschäden, Miet- oder Mietsachschäden oder Vermögensschäden, sind diese von einer Haftpflichtversicherung abgedeckt.
  • Die private Haftpflichtversicherung sichert Schäden ab, die durch leichtfertiges Handeln oder Unterlassung verursacht wurden. Ein vorsätzlich begangener Schaden ist nicht abgesichert.
  • Die Privathaftpflichtversicherung greift, wenn an den Versicherten, Ehepartner oder Kinder Ersatzansprüche gestellt werden.