13. Dezember 2019

Die KFZ-Versicherung Söflingen

Eine Kfz Haftpflichtversicherung tritt in Kraft, wenn der Fahrzeughalter einem Dritten einen Schaden zufügt, z.B. auch Personenschäden, welche teuer sein können. Damit gehört sie zu den wichtigsten Versicherungen und ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben.

Da die Kfz Versicherung stets für ein bestimmtes Fahrzeug abgeschlossen wird, endet sie auch automatisch mit der Abmeldung des Fahrzeuges. Bei einem neuen Pkw sollte man auch die Versicherung neu wählen.

Die Kfz Versicherung deckt immer ausschließlich die Schäden, welche anderen durch das Fehlverhalten des Fahrzeugführers zugefügt worden sind. Hierzu gehören auch Schmerzensgeld sowie Zahlungen für Erwerbsunfähigkeit. Die Schäden des Fahrzeuglenkers werden bei der Kfz-Versicherung nicht berücksichtigt.

Um zu vermeiden, dass Ihr Schadenfreiheitsrabatt nach einem Schadenfall sinkt und die Beiträge dadurch steigen, bietet sich Ihnen die Möglichkeit eines Rabattretters. Es gibt ausserdem noch weitere Zusatzleistungen, welche Ihnen bei einer Kfz Versicherung angeboten werden.

Es gibt die Fahrzeug- und die Haftpflichtversicherung, wobei die Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Beitragssätze richten sich dabei nach den Typklassen. Diese Form der Versicherung tritt in Kraft, wenn durch das Fehlverhalten des Fahrzeuglenkers ein Schaden entsteht.

Neben Pkws zählt zu den Autoversicherungen auch die Versicherung anderer motorisierter Fahrzeuge, z.B. Motorräder. Dies ist ein Unterschied zur umgangssprachlichen Definition des Begriffs.

Bei einer Kündigung ist es wichtig, dass Sie diese schriftlich abschicken, andernfalls ist sie ungültig. Sie sollten ebenfalls darauf achten, dass Sie das Datum, an welchem das Einschreiben bei der Versicherung angekommen ist, nachweisen können. Hierzu sollten Sie ein Einschreiben mit Rückschein in Anspruch nehmen.

Der Fahrzeugtyp, das Alter des Fahrzeughalters und die jährliche Kilometerleistung gehören zu den Merkmalen, auf dessen Basis Ihr Versicherungsbeitrag errechnet wird. Je höher das Risiko eingeschätzt wird, desto höher ist die Beitragssumme.

Um weitere Insassen eines Fahrzeuges zu versichern, sollte man eine Insassenversicherung abschließen. Diese trägt auch das Risiko eines Unfalls, an dem der Fahrer schuld ist. Um den Fahrer selbst zu schützen, muss man eine Erweiterung der Versicherung vornehmen oder eine separate Versicherung abschließen.
Alle Versicherungsformen rund ums Auto, wie etwa die Kasko- und die Kfz- Haftpflichtversicherung, gehören zu den Kfz Versicherungen.

Es gibt insgesamt vier Ereignisse, welche Ihnen einen Wechsel der Versicherung ermöglichen. Wenn Sie beispielsweise ein neues Auto anmelden, können Sie auch eine neue Versicherung abschließen. Auch zum Ende eines Jahres ist der Wechsel der Kfz-Versicherung problemlos möglich. Hierbei muss die Kündigung allerdings bereits am 30.11. bei der Versicherung eingegangen sein. Falls die Versicherung die Beiträge erhöht, ist Ihnen die Möglichkeit einer Kündigung ebenfalls gegeben. Im vierten Fall kann auch die Versicherung den Vertrag kündigen, nämlich falls ein Versicherungsfall eintritt.

Fahrzeughalter, welche nicht ins Ausland fahren, verbeamtet sind, eine Garage besitzen oder einer Familie angehören, können in vielen Fällen und dank diverser Rabattstaffeln niedrigere Tarife zahlen. Teuer kann es hingegen für Menschen werden, welche in stark bewaldeten Gebieten leben.

Wenn der Fahrzeugführer einen Unfall vorsätzlich herbeiführt oder betrunken war ist die Versicherung zu keiner Zahlung verpflichtet.

Die Kündigungsfrist für eine Kfz Versicherung endet einen Monat vor Ablauf des Vertrags. An diesem Datum also muss Ihr Kündigungsschreiben bei der Versicherung eingegangen sein.

Aktuelle Tipps zur Kraftfahrzeugversicherung

  • Eine Kfz-Versicherung bietet Rabattregelungen für Wenigfahrer, Garagenbesitzer und Erwerber neuer Fahrzeuge.
  • Der Begriff Kfz-Versicherung umfasst alle Versicherungsformen rund um das Auto.
  • Eine teure Versicherung ist nicht immer besser als eine günstige.
  • Um bei der Autoversicherung zu sparen gibt es mittlerweile eine große Anzahl an möglichen Rabatten.
  • Frei wählbar ist die Fahrzeugversicherung, auch dadurch dass sie nicht gesetzlich vorgeschrieben ist

Hilfreiche Informationen zur KFZ-Versicherung

  • Eine Kfz-Versicherung zählt ohne Frage zu den wesentlichsten Versicherungen überhaupt. So sieht es auch der Gesetzgeber, denn der Versicherungsschutz für Autofahrer ist gesetzlich vorgeschrieben und das mit gutem Grund. Eine reine Haftpflichtversicherung für Kraftfahrzeuge tritt für jeglichen Schaden, der vom Fahrzeughalter an Dritten verursacht wurde, in Leistung. Dieser Schutz ist besonders nützlich, denn gerade bei Unfällen können Schäden an Beteiligten entstehen, die schnell in Millionenhöhe gehen können.
  • Um Vergleiche im Bereich Kfz-Versicherung durchzuführen, stehen Ihnen viele Alternativen zur Verfügung. Hier bietet sich die Nutzung des Internets besonders an, da es eine große Plattform für Vergleiche darstellt und mit relativ geringem Zeitaufwand verbunden ist. Aber auch Fachzeitschriften helfen weiter und der direkte Kontakt mit unterschiedlichen Anbietern.
  • Die KFZ-Versicherung übernimmt auch Schäden, die durch Vandalismus, d.h. absichtliche Beschädigung am eigenen Fahrzeug durch eine fremde Person, entstehen.
  • Auch ein Autodiebstahl ist im Rahmen des Möglichen. Besteht in dem Fall keine Teilkaskoversicherung, die für Verlust oder Reparaturen aufkommt, zahlt der Fahrzeugbesitzer alle entstandenen Kosten selbst aus eigener Tasche. Eine Teilkasko KFZ Versicherung bietet Schutz vor solchen Situationen. Vielfach wird ein Selbstbehalt im Vertrag aufgenommen, um die Höhe der Prämien zu reduzieren. Dann muss der Fahrzeugbesitzer die Kosten bis zur Höhe des Selbstbehaltes ganz alleine tragen.
  • Die Entschädigungswahrscheinlichkeit spielt zur Ermittlung der Beitragshöhe zur Kfz-Versicherung eine große Rolle. Dazu findet eine Einteilung der Fahrzeugtypen in Klassen statt. Je nachdem, wie viele Unfälle durch einen Fahrzeugtyp entstehen, fällt dann die Einstufung in die Typenklasse aus. Und je höher die Typenklasse, je höher liegt dann auch die Prämie.
  • Neben Wenigfahrern und Garagenbesitzern können auch Erwerber eines neuen Fahrzeugs mit Rabatten bei ihrer Versicherung rechnen.
  • Auch wenn die Kfz-Versicherung einen Schaden reguliert hat, haben Sie ein Recht zur Sonderkündigung. Hier beträgt die Frist vier Wochen ab Abschluss der Regulierung. Es spielt keine Rolle, ob der Versicherer eine Anerkennung des Schadens bestätigt hat oder nicht.
  • Machen Sie einen KFZ-Versicherungsvergleich. Ein Wechsel kann sich lohnen. Nur wer Vergleiche anstellt, ist in der Lage, ein optimales Versicherungsangebot zu finden.
  • Bei der Empfehlung eines Experten zu einem Kfz Versicherungsvergleich ist nicht nur der reine Preisvergleich oder die Suche nach dem preiswertesten Angebot gemeint. Eine gute Versicherung ist viel mehr als das- sie zeichnet sich durch ein gutes Preisleistungsverhältnis bei dem ausreichende Leistung zum guten Preis geboten wird, aus. Dafür muss aber vorab abgewogen werden, welcher persönliche Versicherungsschutz überhaupt einen Sinn macht.
  • Um Ihr Kraftfahrzeug zulassen zu können, benötigen Sie eine Bescheinigung Ihrer Versicherungsgesellschaft – die eVB-Nummer, diese war früher die Doppelkarte oder Deckungskarte. Wenn Sie die Nummer beantragt haben, ist sie spätestens nach 24 Stunden bei Ihnen, meistens aber schon nach ein paar Minuten.