13. Dezember 2019

Die KFZ-Versicherung Gögglingen-Donaustetten

Dass die Kraftfahrzeug Haftpflichtversicherung zwingend vorgeschrieben ist, ist kein Zufall. Bekanntermaßen gehört sie zu den wichtigsten Absicherungen für Verbraucher überhaupt. Sobald der Kraftfahrzeugführer einem Dritten einen Schaden zufügt, tritt die Kfz Haftpflichtversicherung in Kraft. Und dies ist auch wichtig, weil vor allem Personenschäden extrem teuer werden können.

Die Versicherung endet nach der Abmeldung des Fahrzeuges, da sie immer nur für ein ganz bestimmtes Auto abgeschlossen wird. Die Versicherung ist nach einem Fahrzeugwechsel neu wählbar.

Die Kfz Haftpflicht deckt stets nur die Schäden, die anderen durch das Fehlverhalten des Fahrzeugführers zugefügt worden sind. Dazu gehören auch Schmerzensgeld sowie Zahlungen für Erwerbsunfähigkeit. Die Schäden des Fahrzeuglenkers werden bei der Kfz-Versicherung nicht berücksichtigt.

Eine der Zusatzleistungen in der Kfz-Haftpflichtversicherung, die Ihnen zur Verfügung stehen, ist der Rabattretter. Dieser verhindert, dass Ihre Beiträge nach einem Schadenfall steigen.

Die Haftpflichtversicherung für Autos ist gesetzlich vorgeschrieben. Sie tritt in Kraft, wenn durch ein Fehlverhalten des Fahrzeuglenkers ein Schaden entsteht. Die Beitragshöhe wird nach Klassentypen berechnet. Zudem gibt es noch die Fahrzeugversicherung.

Die Autoversicherung deckt, anders als viele glauben, nicht nur Pkws , sondern auch andere motorisierte Fahrzeuge ab, z.B. Motorräder.

Eine Kündigung sollte nach Möglichkeit per Einschreiben mit Rückschein an die Versicherung erfolgen. Da zur Wahrung der Frist stets das Eingangsdatum bei der Versicherungsgesellschaft von Bedeutung ist, ist es wichtig, dieses Datum auch beweisen zu können.

Der Fahrzeugtyp, das Alter des Fahrzeughalters und die jährliche Kilometerleistung gehören zu den Merkmalen, auf dessen Grundlage Ihr Versicherungsbeitrag errechnet wird. Je höher das Risiko eingeschätzt wird, desto höher ist die Beitragssumme.

Um auch den Fahrer des Autos bei einem von ihm selbst verschuldeten Unfall zu versichern, sollte man eine separate Versicherung abschließen oder eine Erweiterung der Insassenversicherung vornehmen. Diese schützt dann auch weitere Insassen im Fahrzeug falls diese bei einem Unfall zu Schaden kommen.
Zu den Kfz Versicherungen gehören alle Versicherungsformen, die etwas mit dem Auto zu tun haben. Dazu gehören unter anderem die Kaskoversicherung, die Insassenunfallversicherung und auch etwa der Schutzbrief.

Wenn Sie die Kfz-Versicherung kündigen wollen, müssen Sie das Einschreiben spätestens bis zum 30.11. bei der Versicherung eingehend abgesandt haben, ansonsten sind Sie ein weiteres Jahr an die Versicherung gebunden. Aber auch die Versicherungsgesellschaft darf den Vertrag zu kündigen, nämlich bei Eintreten eines Versicherungsfalls. Andere Ereignisse, welche Ihnen ein Kündigung ermöglichen, sind eine Erhöhung der Beiträge bei gleicher Leistung und der Erwerb eines neuen Fahrzeugs.

Es gibt für die Versicherten in der Kfz-Haftpflichtversicherung viele Rabattmöglichkeiten. Dazu gehören Beamte, Familie, Garagenbesitzer und Wenigfahrer, und wer nicht ins Ausland fährt, kann auch auf die Haftung im Ausland verzichten und sich diesen Beitragsanteil sparen.

Die Kfz Versicherung ist nur zur Zahlung verpflichtet, wenn ein Unfall nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde. Sollte dies jedoch der Fall sein oder der Fahrer war betrunken, wird die Versicherung den Schaden nicht zahlen.
Bei einer Kündigung muss Ihr Kündigungsschreiben einen Monat vor Ablauf des Vertrags bei der Versicherung eingegangen sein.

Aktuelle Tipps zur Kraftfahrzeugversicherung

  • Erwerber eines neuen Fahrzeugs, Wenigfahrer und Garagenbesitzer bekommen bei einer Kfz Versicherung Rabatte.
  • Verschiedene Deckungssummen sind neben den Zusatzleistungen entscheidend für den Preis der Kfz Versicherung.
  • Eine günstige Versicherung ist nicht unbedingt schlechter als eine teure.
  • Um bei der Autoversicherung zu sparen gibt es mittlerweile eine große Anzahl an möglichen Rabatten.
  • Eine umfangreiche Pannenhilfe wird Ihnen durch den Schutzbrief garantiert.

Hilfreiche Infos zur KFZ-Versicherung

  • Die sogenannte eVB – Nummer ist notwendig, wenn Sie die Zulassung eines Fahrzeugs vornehmen möchten. Diese erhalten Sie von der Kfz-Versicherung binnen weniger Minuten, spätestens jedoch nach einem Tag. Früher wurde sie als “Deckungs- oder Doppelkarte” bezeichnet.
  • Eine verdeckte Beitragserhöhung bei der KFZ Versicherung kann wie folgt aussehen: Die Gesamtbeitrag sinkt, wegen der Einstufung in eine höhere Schadenfreiheitsklasse, weil ein Jahr unfallfrei gefahren wurde. Gleichzeitig entstehen aber in der Sparte Typ- oder Regionalklasse höhere Kosten, weil die Einstufungen geändert wurden.
  • Wird die gesamte Versicherungsprämie zur Kfz-Versicherung niedriger (Schadenfreiheitsklasse), aber z.B. im selben Zug die Kosten durch eine ungünstige Einstufung in Typen- oder Regionalklasse höher, dann ist von einer verdeckten Beitragserhöhung die Rede.
  • Es sind Unterschiede zwischen den herkömmlichen Kfz-Versicherern und den Direkt-Versicherern zu finden. Direkt-KFZ-Versicherer können meist günstigere Angebote machen, da sie keine Kosten für Außendienst und Filialen zu tragen haben. Beratung und Service können darunter leiden, was natürlich nicht der Fall sein muss. Bevorzugen Sie, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, dann wenden Sie sich an einen klassischen Kfz-Versicherungsmakler vor Ort. Macht es Ihnen nichts aus, sich per Telefon oder Internet Kfz-Angelegenheiten zu regeln, können Sie selbstverständlich einen Direkt-Versicherer wählen.
  • Bei einer Kfz-Versicherung steht Ihnen grundsätzlich ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht zu, wenn der Versicherer die Beiträge erhöht, ohne den Leistungsumfang zu erweitern. Dazu kann es kommen, wenn beispielsweise eine Typenanpassung vorgenommen wird. Erfolgt eine Einstufung in eine andere Regionalklasse, ist es ebenfalls möglich, dass Sie ein Kündigungsrecht haben. Das ist meist der Fall, wenn der Versicherer die Regionalklassen neu eingeteilt hat. Ist ein Umzug der Grund einer Neueinteilung in eine Regionalklasse, haben Sie kein Recht zur Sonderkündigung.
  • Ein bestehender KFZ-Versicherungsvertrag verlängert sich automatisch um ein Jahr, wenn es versäumt wird, vor dem Stichtag zu kündigen. Der Stichtag ist der 30.11. eines jeden Jahres. Ein Kündigungsschreiben schicken Sie möglichst per Einschreiben an die Versicherung.
  • Nach einer Schadenregulierung durch Ihre KFZ Versicherung haben Sie ein vierwöchiges außerordentliches Kündigungsrecht. Sobald die Regulierung abgeschlossen ist, läuft diese Frist von vier Wochen. Dabei ist es nicht relevant, ob der Schaden von Ihrer KFZ Versicherung anerkannt wurde oder nicht. Das außerordentliche Kündigungsrecht haben Sie immer.
  • Angebote von verschiedenen Kfz-Versicherungen miteinander zu vergleichen, macht Sinn. Vielleicht kommt ein Wechsel in Frage. Möchte man eine wirklich passende Versicherung erhalten, kommt man um Vergleiche nicht herum.
  • Bei einem KFZ Versicherungsvergleich den Experten empfehlen, wird nicht nur von der Prämienhöhe oder dem günstigsten Angebot gesprochen. Eine optimale Versicherung hat noch viel mehr zu bieten. Eine qualitativ gute Versicherung hat in erster Linie ein gutes Preisleistungsverhältnis. Das heißt: günstige Prämien mit einer umfangreichen Leistung. Doch die Voraussetzung hierfür erfordert ein genaues Abwägen, welcher Versicherungsschutz überhaupt sinnvoll ist.
  • Um Ihr Kraftfahrzeug zulassen zu können, benötigen Sie eine Bescheinigung Ihrer Versicherungsgesellschaft – die eVB-Nummer, diese war früher die Doppelkarte oder Deckungskarte. Wenn Sie die Nummer beantragt haben, ist sie spätestens nach 24 Stunden bei Ihnen, meistens aber schon nach ein paar Minuten.