25. August 2019

Die Berufsunfähigkeitsversicherung Weststadt

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Sollte sich ein Arbeitnehmer in der Lage befinden, aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr arbeiten zu können, wird die Berufsunfähigkeitsversicherung wirksam.Büroangestellte haben ein kleineres Risiko, bei der Arbeit einen Unfall zu erleiden, als Menschen, die handwerklich tätig sind, was sich auch bei den Kosten niederschlägt.

Einen besonderen Stellenwert hat diese Versicherung für Auszubildende.Frühestens nach der Ausbildung entsteht der volle Anspruch auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente.Nur spezielle Berufskrankheiten sowie Arbeitsunfälle sind in der Ausbildungszeit abgedeckt.

Azubis und Berufseinsteiger sollten drei Punkte beachten.Sie sollten darauf achten, dass es in Ihrem Vertrag keine abstrakten Verweisungen gibt.

Da der Versicherungsnehmer im Falle einer Berufsunfähigkeit theoretisch auch einen anderen Beruf ausüben kann, verweist der Versicherer möglicherweise darauf.Empfehlenswert ist auch eine Nachversicherung, da man dadurch die Möglichkeit besitzt, im Falle einer Gehaltserhöhung die Beiträge und dadurch schließlich die Rente erhöhen zu können.Da Auszubildende noch keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, versichern viele Versicherer nur deren Erwerbsunfähigkeit.Nach der Ausbildung muss es möglich sein, dies in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umzuwandeln.

Die BU-Versicherung – Wichtige Infos

  • Die private Berufsunfähigkeits-Absicherung kann je nach Wunsch des Versicherten als Einzel- oder Zusatzversicherung abgeschlossen werden.
  • Die BU ist dafür gedacht, dass die Menschen, die berufsunfähig sind, nicht in finanzielle Not geraten.
  • Wenn eine günstige Berufsunfähigkeits-Absicherung nicht so hohe Leistungen anbieten kann, dann sollte lieber eine andere Versicherung gewählt werden.
  • Eine Berufsunfähigkeits-Absicherung ist grundsätzlich eine Risikoversicherung und verfolgt das gleiche Ziel, wie eine Unfallversicherung.
  • Eine gute Berufsunfähigkeits-Absicherung zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie schon bei 50%iger Berufsunfähigkeit zahlt.