18. November 2019

Alles über Staatliche Förderungen in Jungingen

Basis der Förderung der privaten Altersvorsorge ist die Altersvorsorgezulage, die aus einer Grundzulage pro Förderberechtigtem und ggf. einer Kinderzulage besteht. Bei Abschluss eines eigenen Vorsorgevertrags haben jeweils auch die Ehepartner Anspruch auf die Zulage.Wer finanzielle Mittel aus öffentlichen Töpfen haben will, der sollte sich vorher gründlich informieren. In vielen Fällen muss man nämlich nicht als Bittsteller zur betreffenden Behörde gehen, sondern es besteht ein Rechtsanspruch auf staatliche Förderung. Wer das weiß, kann selbstsicher das Geld verlangen, das ihm zusteht.Viele Bürger haben Anspruch auf staatliche Förderung, damit sie zum Beispiel erfolgreich eine eigene Firma gründen oder ihre Immobilie modernisieren können. Bei der Finanzierung der entsprechenden Vorhaben spielt der Zuschuss aus öffentlichen Mitteln sehr oft eine große Rolle. Wie wichtig staatliche Förderung ist, zeigte der Rückgang bei den privaten Immobilienkäufen nach dem Wegfall der Eigenheimzulage.Wenn es darum geht, in den Genuss einer staatlichen Förderung zu gelangen, sind die meisten Kapitalanleger nicht sehr zurückhaltend. Allerdings gilt es bei Beantragung und Einbindung von Förderprogrammen vorsichtig zu sein. Bevor man entsprechende Investitionen tätigt, sollte man die Gewissheit haben, auch tatsächlich eine Förderzusage zu erhaltenDie Eigenheimzulage für Käufer selbst genutzter Wohnimmobilien wurde zum 1.1.2006 abgeschafft. Als Eigenheimzulage-Ersatz deutete die Regierung eine bessere Integration der selbst genutzten Immobilie z.B. über die Riester-Rente in die Altersvorsorge an. Die Beiträge für eine Direktversicherung, eine Pensionskasse oder einen Pensionsfonds, die zum Aufbau einer kapitalgedeckten betrieblichen Altersvorsorge dienen, unterliegen der steuerlichen Förderung nach § 3 Nr. 63 EStG (steuerfreie Beiträge). Das bedeutet, dass Beiträge für Verträge, die nach dem 1. Januar 2005 begonnen haben, bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze (BBG West) der allgemeinen Rentenversicherung jährlich steuerfrei sind.Selbständige können grundsätzlich Altersvorsorgeaufwendungen bis zu 20.000 Euro im Jahr geltend machen. Allerdings werden die geleisteten Beiträge in der Übergangsphase ab 2005 zunächst mit 60 Prozent anerkannt. Der Prozentsatz wird wie bei anderen Steuerpflichtigen jedes Jahr um 2 Prozentpunkte erhöht, so dass im Jahr 2025 die Beiträge zu 100 Prozent berücksichtigt werden.Seit 01.01.2005 gilt das Alterseinkünftegesetz. Das Gesetz regelt die steuerliche Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Einkünften im Alter.Das Eigenheimrentengesetz wird auch „Wohn-Riester“ genannt und gehört zur staatlich geförderten privaten Altersvorsorge . Das Eigenheimrentengesetz wurde 2008 neu beschlossen und kommt besonders kinderreichen Familien zugute.Eine Bedingung des Eigenheimrentengesetzes ist, dass der geförderte Wohnraum selbst genutzt werden muss. Wird der Wohnraum weiterverkauft, muss das steuerlich geförderte Kapital, das in der Immobilie gebunden war, in einen neuen Riester Vertrag oder eine neue Immobilie gezahlt werden. Nur so bleibt auch das Förderrecht bestehen.

Interessante Infos zu Förderungen vom Staat

  • Die staatliche Förderung der privaten Altersvorsorge gilt auch für Beamte, Richter, Soldaten sowie Arbeiter und Angestellte des öffentlichen Dienstes.
  • Durch die staatliche Förderung von Elektrofahrzeugen will die Regierung einen großen Wettbewerbsnachteil der E-Autos eliminieren: die hohen Anschaffungskosten.
  • Neben dem Bund und den Ländern gibt es auch einzelne Städte und Gemeinden, die eine staatliche Förderung für Familien anbieten.
  • Bis zum Jahr 2006 fand die staatliche Förderung von privaten Bauvorhaben mehrheitlich durch die bis dato bestehende Eigenheimzulage und das sogenannte Baukindergeld statt.
  • Die KfW (die Kreditanstalt für Wiederaufbau) gibt Ihnen attraktive Darlehen und Zuschüsse bei der Finanzierung einer Brennwerttherme.
  • Erreicht eine private Immobilie nach der Modernisierung den Energiestandard „KfW-Effizienzhaus“, gibt es Zuschüsse und zinsgünstige Kredite.