17. September 2019

Alles über Staatliche Förderungen in Eselsberg

Basis der Förderung der privaten Altersvorsorge ist die Altersvorsorgezulage, die aus einer Grundzulage pro Förderberechtigtem und ggf. einer Kinderzulage besteht. Bei Abschluss eines eigenen Vorsorgevertrags haben jeweils auch die Ehepartner Anspruch auf die Zulage.Für Investmentfonds-Sparpläne erhalten Sparer die höchste staatliche Förderung. Hier werden die Sparbeiträge zu 20 Prozent bezuschusst . Bausparverträge werden dagegen nur mit 9 Prozent (bis max. 470 Euro im Jahr) gefördert . Banksparpläne und Lebensversicherungen können auch als vermögenswirksame Leistungen bedient werden, die Arbeitnehmersparzulage erhalten Sie hierfür allerdings nicht.Viele Bürger haben Anspruch auf staatliche Förderung, damit sie zum Beispiel erfolgreich eine eigene Firma gründen oder ihre Immobilie modernisieren können. Bei der Finanzierung der entsprechenden Vorhaben spielt der Zuschuss aus öffentlichen Mitteln sehr oft eine große Rolle. Wie wichtig staatliche Förderung ist, zeigte der Rückgang bei den privaten Immobilienkäufen nach dem Wegfall der Eigenheimzulage.Wussten Sie schon? Investitionen in eine neue Heizungsanlage, in eine bessere Dämmung des Daches oder der Fassade werden großzügig mit staatlichen Zuschüssen gefördert. Hier stehen Ihnen verschiedene Instrumente zur Verfügung, vom direkten Zuschuss bis hin zum zinsgünstigen Darlehen mit langer Laufzeit.Die Eigenheimzulage für Käufer selbst genutzter Wohnimmobilien wurde zum 1.1.2006 abgeschafft. Als Eigenheimzulage-Ersatz deutete die Regierung eine bessere Integration der selbst genutzten Immobilie z.B. über die Riester-Rente in die Altersvorsorge an. Die Höhe der Riester-Förderung richtet sich nach der Anzahl der Kinder und der Höhe der aufgebrachten Beiträge. Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, müssen Sie jährlich einen Betrag in gesetzlich festgelegter Mindesthöhe aufwenden. Dieser wird aus einem vorgegebenen Prozentsatz aus Ihrem rentenversicherungspflichtigen Einkommen des Vorjahres ermittelt.Viele Förderungen beziehen sich auf die sogenannten Altersvorsorge-Aufwendungen. Als Altersvorsorgeaufwendungen gelten Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung und die neue private BasisRente (Rürup-Rente). Außerdem Beiträge an die landwirtschaftliche Alterskasse sowie an berufsständische Versorgungseinrichtungen, die mit der gesetzlichen Rentenversicherung vergleichbare Leistungen erbringen (z.B. Architekten etc.).Seit 01.01.2005 gilt das Alterseinkünftegesetz. Das Gesetz regelt die steuerliche Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Einkünften im Alter.

Der attraktivste Aspekt am neuen Eigenheimrentengesetz (Wohn-Riester) ist die geförderte Darlehenstilgung sein. Wenn Sie heute beispielsweise ein Haus bauen oder kaufen möchten, können Sie die Riester Förderung für die Tilgung des Darlehens in Anspruch nehmen. In der Praxis bedeutet das: die Tilgungsleistungen für Ihr Darlehen gelten als Altersvorsorgeaufwendungen.Der Besitz einer Immobilie stellt im Alter eine gewisse Sicherheit dar, garantiert dem Eigentümer jedoch keine regelmäßigen Renteneinkünfte. Aus diesem Grund war lange Zeit umstritten, ob Riester-Sparer ihr Altersvorsorgekapital für die Immobilienfinanzierung verwenden dürfen.

Wertvolle Informationen zu staatliche Förderungen

  • Wer sich selbständig macht, hat ebenso Anspruch auf staatliche Förderung wie z.B. ein Immobilienbesitzer, der in Maßnahmen zur Energieeinsparung investiert.
  • Jeder Studierende unter 30 Jahren hat grundsätzlich Anspruch auf die staatliche Förderung.
  • Als Besitzer eines denkmalgeschützten Gebäudes können Sie auf staatliche Förderungen bei der Sanierung hoffen und gleich verschiedene Förderprogramme nutzen.
  • Bis zum Jahr 2006 fand die staatliche Förderung von privaten Bauvorhaben mehrheitlich durch die bis dato bestehende Eigenheimzulage und das sogenannte Baukindergeld statt.
  • Viele Menschen haben Anspruch auf staatliche Förderung, damit sie zum Beispiel erfolgreich eine eigene Firma gründen oder ihr Haus renovieren können.
  • Erreicht eine private Immobilie nach der Modernisierung den Energiestandard „KfW-Effizienzhaus“, gibt es Zuschüsse und zinsgünstige Kredite.