25. August 2019

Alles über Staatliche Förderungen in Böfingen

Das Gesetz zur Förderung der betrieblichen Altersversorgung senkt das Lebensalter für die Unverfallbarkeit von arbeitgeberfinanzierten Betriebsrentenanwartschaften von 30 auf 25 Jahre ab (§ 1b Abs. 1 Satz 1 BetrAVG). Diese Vorschrift soll insbesondere jungen Müttern zugute kommen, die durch die Geburt eines Kindes frühzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden. Wer finanzielle Mittel aus öffentlichen Töpfen haben will, der sollte sich vorher gründlich informieren. In vielen Fällen muss man nämlich nicht als Bittsteller zur betreffenden Behörde gehen, sondern es besteht ein Rechtsanspruch auf staatliche Förderung. Wer das weiß, kann selbstsicher das Geld verlangen, das ihm zusteht.Die Bedingungen für die staatliche Förderung der Altersvorsorge müssen nicht unbedingt von Nachteil sein. Wenn sie jedoch flexibler vorsorgen und sich beispielsweise an ihrem 65. Geburtstag eine große Einmalzahlung sichern wollen, finden sie bei Banken und Versicherungen zahlreiche passende Angebote.Wussten Sie schon? Investitionen in eine neue Heizungsanlage, in eine bessere Dämmung des Daches oder der Fassade werden großzügig mit staatlichen Zuschüssen gefördert. Hier stehen Ihnen verschiedene Instrumente zur Verfügung, vom direkten Zuschuss bis hin zum zinsgünstigen Darlehen mit langer Laufzeit.

Das Altersvermögensgesetz soll dem stetigen Absinken des bundesdeutschen Rentenniveaus entgegenwirken. Durch das Altersvermögensgesetz wird unter verschiedenen Voraussetzungen die Altersvorsorge, ob betrieblich oder privat, durch Zulagen gefördert. Bei der betrieblichen Altersvorsorge gilt jedoch ein gesetzlicher Anspruch, sodass ein Teil des Bruttogehaltes in eine betriebliche Altersversorgung umgewandelt wird.Die Höhe der Riester-Förderung richtet sich nach der Anzahl der Kinder und der Höhe der aufgebrachten Beiträge. Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, müssen Sie jährlich einen Betrag in gesetzlich festgelegter Mindesthöhe aufwenden. Dieser wird aus einem vorgegebenen Prozentsatz aus Ihrem rentenversicherungspflichtigen Einkommen des Vorjahres ermittelt.Bei der Anpassungsversicherung , auch als dynamische Lebensversicherung bekannt, werden die Beiträge und die Leistungen jährlich angepasst. Diese Anpassung richtet sich in der Praxis an der Entwicklung des Höchstbeitrages zur gesetzlichen Rentenversicherung oder an festen Prozentsätzen wie z.B. 5 Prozent.Im Alterseinkünftegesetz wird unterschieden zwischen Altersvorsorgeaufwendungen und sonstigen Vorsorgeaufwendungen. Für die sonstigen Vorsorgeaufwendungen steht den Steuerpflichtigen ein Abzugsvolumen in Höhe von 2.400 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag vermindert sich auf 1.500 Euro, wenn der Steuerpflichtige z.B. einen steuerfreien Arbeitgeberanteil zu seiner Krankenversicherung erhält oder wenn er über einen entsprechenden Beihilfeanspruch verfügt.Das Eigenheimrentengesetz wird auch „Wohn-Riester“ genannt und gehört zur staatlich geförderten privaten Altersvorsorge . Das Eigenheimrentengesetz wurde 2008 neu beschlossen und kommt besonders kinderreichen Familien zugute.Eine Bedingung des Eigenheimrentengesetzes ist, dass der geförderte Wohnraum selbst genutzt werden muss. Wird der Wohnraum weiterverkauft, muss das steuerlich geförderte Kapital, das in der Immobilie gebunden war, in einen neuen Riester Vertrag oder eine neue Immobilie gezahlt werden. Nur so bleibt auch das Förderrecht bestehen.

Interessante Ratschläge zu Förderungen vom Staat

  • Wer sich selbständig macht, hat ebenso Anspruch auf staatliche Förderung wie z.B. ein Immobilienbesitzer, der in Maßnahmen zur Energieeinsparung investiert.
  • Durch die staatliche Förderung von Elektrofahrzeugen will die Regierung einen großen Wettbewerbsnachteil der E-Autos eliminieren: die hohen Anschaffungskosten.
  • Eine der staatlichen Förderungen, die im Zusammenhang mit dem Bausparen beansprucht werden kann, ist die Arbeitnehmersparzulage.
  • Bis zum Jahr 2006 fand die staatliche Förderung von privaten Bauvorhaben mehrheitlich durch die bis dato bestehende Eigenheimzulage und das sogenannte Baukindergeld statt.
  • Viele Menschen haben Anspruch auf staatliche Förderung, damit sie zum Beispiel erfolgreich eine eigene Firma gründen oder ihr Haus renovieren können.
  • Erreicht eine private Immobilie nach der Modernisierung den Energiestandard „KfW-Effizienzhaus“, gibt es Zuschüsse und zinsgünstige Kredite.